Aktuelles aus dem Barnim-Gymnasium

Mai 2016

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde des Barnim-Gymnasiums!

Fangen wir wieder von vorne an mit all dem, was so in letzter Zeit passiert ist in unserem Gymnasium – neben dem ganz normalen Unterricht, den Abi- und MSA-Prüfungen, natürlich.

Am letzten Wochenende im April fuhren Siebtklässler aus der Fritz-Reuter-Oberschule und unserem Gymnasium – wie üblich – nach Wittenberg, um auf die Spuren von Martin Luther und die Reformation zu gehen. The-Big-Challenge, am 3. Mai, fand diesmal mit 331 Schüler/innen aus den Klassen 5-9 statt. Wir sind gespannt auf die Ergebnisse.                                             

Der Elternsprechtag, auch am 3. Mai, war ein besonderer, denn wir konnten auch zirka 30 Eltern bzw. –teile unserer Willkommensklassen-(WK)-Kinder begrüßen, u. A. einen Professor für Psychologie aus Aleppo, der sich bereit erklärte, mit uns zusammenzuarbeiten. Wir sind begeistert! Übrigens wird es demnächst ein ständiges Beratungsbüro für vietnamesische und WK-Eltern in Zusammenarbeit mit dem Dong Xuan Center geben, doch zunächst erst einmal eine weitere Elternversammlung, am 31. Mai (18:30 Uhr), in unserer Aula. Die Anzahl der Schüler/innen steigt permanent, die Integration schreitet voran: In der letzten Schulwoche werden wir ein Sommerfest für die Kinder und ihre Eltern sowohl aus den WK als auch den Regelklassen veranstalten. Vor allem die Musiklehrer/innen haben mit ihren Klassen und Kursen alle Hände voll zu tun, bei der Vorbereitung.

Auf dem Bunte-Platte-Fest, am 1. Mai, waren – wie geplant – die beiden 11er-PW-Leistungskurse vertreten – vielen Dank für das Engagement, liebe Schüler/innen! Am 4. Mai unterstützten uns neun Schüler/innen der Klasse 9h beim Europäischen Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung auf der Lichtenberger Rathauswiese, unter dem Motto Ein barrierefreies Lichtenberg – für alle, denn Barnim bricht Barrieren. Frau Monteiro, unsere Bezirksbürgermeisterin, fand lobende Worte für die beteiligten Schüler/innen und den Förderverein, dem ich mich nur anschließen kann. Aus den o. e. drei Veranstaltungen kamen unserer Schule rund 450 Euro zu Gute. Bravo!

Am 13. Mai wurde in der Versammlung der Gesamtschülervertretung der Staffelstab weitergegeben: die Vertreter des 12er Jahrgangs wurden dankend verabschiedet und zwei Schülerinnen des 11er Jahrgangs wurden als Interimsvertreterinnen gewählt. Wir wünschen ihnen viel Erfolg bei ihrer neuen Aufgabe. Sie ergriffen auch die Chance, auf den geplanten Schulball, am 10. Juni, hinzuweisen, an die Schülerpartnerschaft zwischen den Regel- und den Willkommensklassen zu erinnern und unseren Blog zu popularisieren.

Die Jump!-Academy - beim Stipendienlotsen hatte zwei unserer Schüler/innen – von zwanzig bundesweit – nach München eingeladen, aber sie haben es leider in diesem Jahr nicht in die Runde der letzten Zehn geschafft. Nichtsdestotrotz spricht das für unseren exzellenten Unterricht in den MINT-Fächern. Den Kolleg/innen sei Dank. Einer unserer Schüler hat den ‚Dr. Hans Riegel‘-Fachpreis in Physik gewonnen. Beeindruckend für uns alle!  Herzlichen Glückwunsch! Ein Forschungsprojekt in Physik (HU Berlin) – das u. a. mit 15 Schülern aus einer unserer 9. Klassen durchgeführt werden wird – ist noch zu annoncieren. Wir freuen uns darüber, dass die Wahl auf unsere Schule fiel.

Am 20. Mai fanden die konkreten Vorbereitungen zu Abitur und was dann? statt: Anmeldung Klasse 10 und 11 zum Studientag am 3.Juni 2016. Die Synergie-GmbH offerierte unseren Schüler/innen der 10. Klassen (Programm Klasse 10) und des 11er Jahrgangs (Programm Klasse 11) die auf sie zutreffenden Angebote: Während die 10er in der Schule bleiben und sich bei verschiedenen Vortragsthemen informieren können, begeben sich die 11er in die Universitäten, Hoch- oder Fachschulen, um Erfahrungen zu sammeln für ihren Weg nach dem Abitur. Wir wünschen ihnen viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung.

Anlässlich des Jahrestages der Bücherverbrennung, am 10. Mai 1933, wurde am 24. Mai die Wanderausstellung Verbrannte Bücher – Von den Nazis verfemte Schriftsteller eröffnet: Sowohl der Initiator dieser, der CDU-Abgeordnete Danny Freymark – Vorstandsmitglied des Förderkreises Denkmal der ermordeten Juden Europas – als auch unsere Bezirksbürgermeisterin (SPD), Birgit Monteiro, fanden bewegende Grußworte. Feierlich umrahmt wurde die Vernissage von den Schüler/innen der Klassen 9g und 9h. Bis zum Schuljahresende wird die Ausstellung Bestandteil unseres Unterrichts in den Fächern Geschichte und Politikwissenschaften sein.

Am 25. Mai begaben sich neun Klassen der Jahrgänge 8 und 9 auf die Think Big Tour 2016, um während eines Workshops zu erlernen, wie man mit digitalen Medien die Welt verändern kann. Am selben Tag besuchte uns der vietnamesische Botschafter, SE Herr Doan Xuan Hung, in Begleitung von Botschaftsangehörigen und Bundestagsabgeordneten. Sowohl die vietnamesische als auch die deutsche Presse – u. a. das ZDF – waren dabei: Wir empfehlen die Doku Fremd daheim – Vietnamesen in Berlin, die am 2. Juli ausgestrahlt werden wird. Wir fühlen uns geehrt. In diesem Rahmen konnten wir von unseren gemeinsamen Projekten (vgl. Barnim International und unseren Blog berichten und auf den Ende Juni stattfindenden Vietnam-Abend hinweisen, zu dem alle herzlich eingeladen sind. 

Auch der 2. Juni ist gleich zweifach besetzt: Zum einen gehen der Business-English-Kurs des 11er Jahrgangs und weitere interessierte Schüler/innen, ab Klasse 9, im Rahmen unseres English Cinema Clubs, zu 17:00 Uhr, ins CineMotion, um sich den Film The Big Short im Original anzusehen. Zum anderen wird unsere Erste Barnimer Jazz-Night, in Zusammenarbeit mit dem Händel-Gymnasium, um 19:00 Uhr, beginnen. Wir wünschen allen viel Spaß!

Und noch ein paar fixe Daten zum Ende dieses Newsletters: Am 10. und 14. Juni (13:25–14:30 Uhr) können mich wiederum Schüler/innen ohne Anmeldung sprechen; jeden Donnerstag (15:15–17:00 Uhr) die mit Anmeldung. Am 8. Juni findet unsere nächste Gesamtkonferenz statt; vom 15. – 17. Juni sind die mündlichen Abitur- und MSA-Prüfungen angesagt und danach (17. – 19. 06.) reisen wir –  37 Kollegen/innen – ganz ungezwungen und voller Vorfreude nach Leipzig. Wir freuen uns ebenso auf die noch ausstehenden Aufführungen zweier DS-Kurse, vom 28. Juni – 01. Juli, und die diesjährigen Badminton-Schulmeisterschaften, vom 06. Juni – 04. Juli.

 

Was sonst alles an Überraschungen im Juni geschehen wird, hebe ich mir für den nächsten Newsletter auf. Bis dahin wünsche ich Euch bzw. Ihnen weiterhin eine schöne Zeit!

Detlef Schmidt-Ihnen, Schulleiter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

 

Tel: 0 30 - 93 66 69-0 | Fax: 030 - 93 66 69-26 | Kontaktformular Anfahrt / Plan | Impressum