Aktuelles aus dem Barnim-Gymnasium

April 2016

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Freunde des Barnim-Gymnasiums!

Nun ist erst ein Monat vergangen und trotzdem gibt es schon wieder ungeheuer viel zu berichten: Manches ist nachzutragen, Anderes ist aufzuarbeiten, Neues ist anzukündigen.

Gehen wir zunächst chronologisch an die vielen Ereignisse, die die Früchte unseres Unterrichts widerspiegeln. Im Januar nahmen Schüler/innen der 8. bis 12. Klassen an einem Online-Wettbewerb teil (www.cornelsen.de/internet-teamwettbewerb), um ihre Kenntnisse der französischen Sprache und Kultur unter Beweis zu stellen: Sie erreichten in den Jahrgängen 9 und 10 sowie 11/12 berlinweit den 2. bzw. 3. Platz! Herzlichen Glückwunsch! 

Auch noch in den Januar fiel die Fahrt unserer Bläserklassen, die einen einwöchigen, ganz konzentrierten Unterricht – sowohl an den Instrumenten als auch im Gesang sowie in der Tontechnik – ermöglichte, was sich dann am letzten Mittwoch, dem 20.04., hören ließ beim Bläserklassen-Frühjahrskonzert. Die für den Februar geplante Aktion Tulpen für Tische wurde zwar auf den 5. März verschoben, war nichtsdestotrotz sehr erfolgreich. Mein Dank gilt den elf beteiligten Schüler/innen und ihren Eltern aus den Klassen 5 bis 7, die bemerkenswerte 503,00 Euro einnahmen. 

Ebenso hinter uns liegen die Aufführungen zweier DS-Kurse des 12er Jahrgangs, die noch kurz vor Toresschluss ihre Erarbeitungen über die Jahre präsentierten. Bravourös, übrigens (vgl. Rezension)! Die Kunstwoche fand am Ende mit schon fast professioneller Qualität die Kunst an sich und ihre verdienten Oscar-Preisträgerinnen, die nur die Spitze engagierten Unterrichts im Fach Kunst aufzeigten.

Unser Projekt Gefühlsbildungen im vietnamesischen Berlin in Zusammenarbeit mit der FU (www.polsoz.fu-berlin,de/ethnoligie/sfb1171) schreitet voran: Es beteiligten sich 161 Schüler/innen. Die erste Runde – die der sprechenden Kameras – ist evaluiert und die zweite ist im Gange: die parallel dazu gelaufenen Interviews müssen noch ausgewertet werden. Also brauchen wir noch ein wenig Geduld – wahrscheinlich bis zum Schuljahresende –, was die Spannung steigen lässt.

Da wir schon bei emotional bewegenden Projekten sind, möchte ich an dieser Stelle auf das Forum des Auswärtigen Amtes, 13.-15. 04. 2016, hinweisen – Menschen bewegen (http://menschenbewegen2016.de/programm/) –, zu der auch wir als Partner der Viet-Duc-Oberschule/Hanoi (http://www.pasch-net.de/) geladen wurden: Zwei Kolleginnen und ich hatten das Vergnügen, der Rede unseres Außenministers, Frank-Walter Steinmeier, zu lauschen. Beeindruckend, was wir einem breiten Spektrum von auswärtiger Kultur- und Bildungspolitik entnehmen konnten. Zusätzlich empfehle ich Ihnen/Euch die reizenden Impressionen einer unserer Schüler/innen über den letzten Vietnam-Aufenthalt, im Herbst 2015, auf unserer Website zu lesen. Ich danke ihr – wie den beiden Kolleginnen – herzlich für ihr außergewöhnliches Engagement.                                                                                                    

In dem Zusammenhang sollen noch eine Information und eine Annonce ihren Platz finden. Erstens: das Projekt Tuong Lai – Zukunft durch Bildungschancen, das am 13. März, im Dong Xuan Center, seinen Lauf fortsetzte. Zweitens: Der vietnamesische Botschafter, begleitet von Bundestagsabgeordneten, wird uns am 25. Mai die Ehre erweisen, und unsere Austausch-Schüler/innen vom 25.06-09.07. desgleichen. Näheres werde ich rechtzeitig mitteilen. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange! Wir sind in freudiger Erwartung!                                                                       

Die 2. Lichtenberger Inklusionswoche (09.-19.03) forderte sowohl von vielen Kolleg/innen und  Schüler/innen als auch von Schul- und Bezirksgremien sowie schulverbundenen Veranstaltern viel Kraft. Explizit genannt werden sollen hier der Förderverein und das Barnimer Elterncafé, die Begabtenförderung und die Betreuer für Menschen mit Handicap, die Lehrer/innen der Willkommensklassen am Tag-der-offenen-Tür und unsere Vorleser, die Klasse 9b. Nicht zu vergessen sind unsere Hausmeister und Techniker und unser stets freundliches Barnim-Café-Ehepaar – Schauen Sie doch mal auf unseren neuen Blog (https://barniminside.wordpress.com/). Vielen, vielen herzlichen Dank allen Beteiligten! Dieser gilt ebenso dem Pfeffersport (www.pfeffersport.de/), Kidsfaces (www.kidsfaces.de/) – die ihre neue Plattform vorstellten – und all unseren Gästen aus nah und fern. Wenn Sie mehr dazu wissen wollen, so möchte ich Ihnen die nur einen Tag beschreibende Dokumentation ans Herz legen.

Doch das ist noch nicht alles, was ich nachzutragen habe: Vom 14.-18. März fuhren Schüler/innen der 11er-Kurse nach Wien bzw. Rom, und zwar die Leistungskurse der Fächer Geographie bzw. Deutsch und Geschichte – letztere werden zeitnah die römische Geschichte in Form von Video-Clips präsentieren. Wir warten geduldig gespannt. Als für den Unterricht ebenso bereichernd erweist sich eine andere Tradition, die der POL&IS-Fahrt – diesmal vom 04.-09. April.  

Unsere Abiturient/innen haben den normalen Schulbetrieb und die Präsentationsprüfungen hinter sich und sind mitten in den schriftlichen Prüfungen. Doch bevor die Examina ihren Lauf genommen hatten, gestalteten sie – auch traditionell – ihre Mottowoche. Während die einen in Präsi-Prüfungen schwitzten, nutzen die anderen – die 11er Kurse – die Chance, sich auf ihr zukünftiges Leben vorzubereiten, und zwar mit einem harschen Tagesprogramm (8:00-18:00 Uhr) der Synergie-GmbH: Berufsorientierung und Bewerbung. Die 10. Klassen begaben sich zu diversen Exkursionen in die Berliner Innenstadt und schielen jetzt schon etwas nervös auf die MSA-Prüfungen, ab dem 4. Mai.

Und noch einige Anmerkungen zu Unterricht widerspiegelnden Ergebnissen und Terminen: Der jährliche Sudoku-Wettbewerb ließ uns von den sechs beteiligten Schulen mit jeweils 10 Schüler/innen aus den Klassen 5 und 6 als Sieger hervorgehen. Glückwunsch Jungs und Mädchen, wir freuen uns sehr darüber. Der Mannschaftspokal und ein Büchergutschein pro Schüler/in wurden bei der Eröffnung zum Känguru-Wettbewerb, am 17. März, feierlich überreicht. Für letzteren gingen rund 160 Teilnehmer/innen aus den Klassen 5-12 an den Start – die Ergebnisse erwarten wir im Juni. Bei der 55. Mathematik-Olympiade des Landes Berlin schlugen sich fünf delegierte Schüler aus den Klassenstufen 5-8 bzw. 11 wacker gegen die harte Konkurrenz. Auch unser Schachturnier soll hier lobend erwähnt werden.

Die Einstiegsveranstaltung – Abitur, und was dann? – in unserer Aula, am 20.04., fand seitens der Schüler/innen der 10. Klassen großes Interesse, so mein Eindruck. Die 11er-Kurse werden sich diesbezüglich zur Vorbereitung ihres Studientages (03.06.) am 19.05. versammeln. Die Gesamtelternvertretung wird ebenfalls am 19.05. tagen. Die nächsten Sprechstunden – nur für Schüler/innen! – bei mir, ohne Voranmeldungen, sind für die Freitage, 29.04. und 13.05., jeweils von 13:25-14:30 Uhr avisiert. Mit Voranmeldung kann man mich jeden Donnerstag von 15:15-17:00 Uhr erreichen. Unser Ostercamp mit seinen Schlaufüchsen ist Geschichte, unser Sommercamp steht vor der Tür. Aus den Tulpen im März werden Nelken im Mai! Und zwar auf dem Bunte-Platte-Fest am Warnitzer Bogen, am 1. Mai. Dabei sein werden neben dem Förderverein unsere beiden 11er PW-Leistungskurse, auch mit Kaffee und Kuchen im Angebot. Am 4. Mai, rund um das Lichtenberger Rathaus, beim Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen bringt sich der Förderverein ein (http://rathausnachrichten.de/lautstark-fur-mehr-rechte/). Vorbeischauen lohnt sich! Und wenn Sie sich, liebe Eltern und Freunde, einen unterhaltsamen Abend bereiten wollen, so empfehle ich den 2.Juni, denn an diesem Abend wird es die Erste Barnimer Jazznight geben.

Ich empfehle auch in der Mediathek nach dem Dokumentarfilm Die neuen Nachbarn – Flüchtlinge in Berlin des ZDFinfo-Kanals (http://www.tvmovie.de/tv/die-neuen-nachbarn) zu suchen, denn Sie werden kaum Zeit gefunden haben, ihn anzuschauen, am 25.04., um 10:30 Uhr. In dieser Doku wird das Schicksal einer unserer Schützlinge begleitet.

Zwei Ankündigungen zum Schluss: The-Big-Challenge (http://www.thebigchallenge.com/de/) findet diesmal am 03.05. statt. Wir drücken allen unseren Schüler/innen die Daumen! Barnim-International bietet acht Schüler/innen die Chance, an einem Trilateralen Austauschprojekt teilzunehmen. Prenez la chance: Wer die Welt und ihre Menschen kennt, hat auch keine Angst vor dem Fremden!

Bis zum nächsten Newsletter wünsche ich Ihnen einen wunderschönen Frühling! Und toi!, toi!, toi!, liebe Schüler/innen, bei den noch ausstehenden Abi-Prüfungen und beim MSA!

Detlef Schmidt-Ihnen, Schulleiter (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Tel: 0 30 - 93 66 69-0 | Fax: 030 - 93 66 69-26 | Kontaktformular Anfahrt / Plan | Impressum