Ein Leben ohne Musik ist kein Leben

Probenfahrt 2017 der Bläserklassen und Blasorchester in Bad Lausick, 23.-27.Januar

100 Barnim-Bläser in Bad Lausick

Das diesjährigen Probenfahrt der Bläserschüler unseres Gymnasiums fand mit einer Rekordteilnehmerzahl statt: Neben den 60 Schülern der Bläserklassen aus dem 7. und 8. Jahrgang nahm erstmals das Blasorchester Airplay der Fortgeschrittenen mit 40 Musikern teil. 100 Barnim-Bläser konnten – unterstützt von sechs Lehrer/innen – eine Woche lang intensiv an ihrem musikalischen Können arbeiten!

Während sich die 7. Klasse an den ersten Stücken in mehrstimmiger Orchester-Literatur versuchte, erarbeiteten sich die Musiker der 8. Klasse erste Titel aus Film- und Rockmusik (Harry Potter, We are the champions).

Zusätzlich erhielten die jeweiligen Instrumentengruppen der Bläserklassen Unterrichtvon den älteren Schülern von Airplay – eine wechselseitig sehr motivierende Unterrichtserfahrung! Das Blasorchester arbeitete gezielt am Programm für den Auftritt in der Philharmonie, im Juni 2017. Die angestrebten Werke – Bilder einer Ausstellung von Modest Mussorgski und die West Side Story von Leonard Bernstein – haben es in sich. Dabei konnten wir den glücklichen Umstand nutzen, dass die Sächsische Bläserphilharmonie – das einzige, zivile Profiblasorchester Deutschlands – seinen Sitz in Bad Lausick hat. Durch Thomas Scheibe – Trompeter im Orchester und selbst erfahrener Jugendorchesterleiter – erfuhren wir in einer Sonderprobe ein anspruchsvolles und höchst motivierendes Coaching und am darauffolgenden Tag erlebten wir die Bläserphilharmoniker live – unter Leitung von Herrn Glamour – beim Proben an ihrem neuen Programm.

Und die Bläserklassen genossen ein fächerübergreifendes Zusatzprogramm: Der Exkursionstag in die Musikstadt Leipzig – mit Stadtrundgang, Bachmuseum und Völkerschlachtdenkmal – bot eine lehrreiche Liaison von Musik und Geschichte!

Bachdenkmal
Bachmuseum-Barockinstrumente
Bachmuseum-Portraet
Voelkerschlachtdenkmal

Zur sportlichen Abrundung unserer Fahrt trug einmal mehr der gemeinschaftliche Besuch im Spaßbad Riff mit diversen Wasser- und Mutproben bei. Wenig Zeit blieb da für eine gemeinsame Waldwanderung – zum Glück, denn somit ging  die Schneeballschlacht verlustfrei aus!

 

Der Abschlussabend war wie immer der Höhepunkt der Probenfahrt. Alle Schüler brachten sich – allein oder in Gruppen – mit einem kulturellen Beitrag zwischen Musik/Tanz/Quiz o.a. ein: Das bunte Programm mit viel Spaßfaktor – bei dem Schüler aller Altersgruppen, aber auch die Lehrer zusammenkommen, interessiert und respektvoll aufeinander hören – nahm jedem das Lampenfieber!

Und wenn zum Schluss die Titelmelodie aus Star Wars von 100 Instrumenten gleichzeitig gespielt wird, rieselt es einem schon mal kalt den Rücken runter! Wow! Welch ein Moment einer musikalischen Gemeinschaft! Das bleibt uns allen ganz sicher in Erinnerung!

Karsten Zweiniger

 

Probenfahrt der Bläserklassen und des Mittelstufenchores

25. - 28. Januar 2016, Bad Lausick

 

Die Musikensembles des Barnim-Gymnasiums fuhren anlässlich ihrer jährlichen Probenfahrt erstmals in das bei Leipzig gelegene Kurstädtchen Bad Lausick.

Die Leitung – Frau Große und Herr Zweiniger – war die alt bewährte, doch neu war die Zusammensetzung: Neben den 60 Schüler/innen aus den Bläserklassen der Jahrgänge 7 und 8 waren 30 Sänger/innen des Mittelstufenchores mit Herz und Seele dabei, beim musikalischen Intensivtraining. Begleitet wurden wir auch noch von den Mitgliedern der Tontechnik-AG – unter der Obhut von Herrn Dr. Große –, die unsere Arbeit akribisch dokumentierten und die die Chance wahrnahmen, klangexperimentell arbeiten zu lernen.

Unterstützt wurden wir hervorragend von unseren Schüler-Coaches für die Einzelinstrumente: von Marleen (Flöte) und Tim (Tuba) aus der 9h, von Julia (Horn), Lisa (Klarinette) und Luis (Saxophon) aus der Klasse 10g, von Alina (Trompete) und Lisa (Posaune) aus dem Jahrgang 11. Ebenso aufopferungsvoll half uns Herr Galonska, ein Student der Uni Potsdam, bei den täglichen Proben.

Geprobt wurde im Musiksaal, im Speiseraum und in den Kellerräumen – also letztlich überall und fast ohne Ende. Ein bisschen Freizeit allerdings muss sein: zum absoluten Highlight dieser avancierte der Besuch des RIFF-Bades im reizenden Kurort Bad Lausick. Leider ging unser lehr- und arbeitsreiche Probenfahrt viel zu schnell zu Ende, doch wir haben viel gelernt, und das nicht nur für das Fach Musik!

Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, dass es beim traditionellen Abschlussabend aller Teilnehmer zu vielen überraschenden und zumeist grandiosen Beiträgen kam –  von Kabarett bis Konzert – von Schülern und (!) Lehrern, nicht wahr? 

Tel: 0 30 - 93 66 69-0 | Fax: 030 - 93 66 69-26 | Kontaktformular Anfahrt / Plan | Impressum