Methodik macht den Meister

Methodenwoche vom 4. – 7. Oktober 2016

oder zumindest hilft die Methodenwoche uns und unseren Schüler/innen, sich untereinander besser kennenzulernen, zum Ersten. Zum Zweiten wollen wir Starthilfe leisten: Wie arbeiten wir an der nun weiterführenden Schule? Und zum Dritten: Was bedeutet es, an einer Schwerpunktschule wie dem Barnim-Gymnasium zu lernen?!

Wie immer waren alle Schüler/innen aus den neuen 5. und 7. Klassen beteiligt, an dem Methodentraining, und die entsprechenden Lehrer/innen auch, an der kognitiven Herausforderung. Eingeladen war – und das zum 3. Mal – der Pfeffersport-Verein, der mit seinem Rolli-Projekt begeisterte. Zunächst wurde aber auf ein anderes Projekt Wert gelegt: Gesundes Frühstück. Angefertigt und angeboten von den ‚Kleinen‘ selbst: Smoothies, Bircher Müsli mit Bioäpfeln, Kräuterquark mit Schnittlauch etc. – alles regional und saisonal! Und jeder konnte beherzt zugreifen, auch diejenigen mit einer Gluten-Unverträglichkeit.

Dann wurde rezipiert und konzipiert, kommuniziert und reflektiert, diskutiert und präsentiert und das alles mit Methode: Wirklich interessante Mind-Maps, Tabellen oder Schaubilder entstanden – so das allgemeine Feedback. Na, wir sind gespannt, ob die von den Schüler/innen erarbeiteten Best-practice-Beispiele Früchte tragen bei den nächsten Vokabeltests, Vorträgen, Rollenspielen, Partner-, Gruppen- oder Klassenarbeiten. Dann werden wir sehen, wie effektiv unser Lerncoaching wirklich war. Aber warum sollte es nicht so sein wie jedes Jahr? Eine exzellente Erfahrung für alle Teilnehmer/innen mit nachhaltigen Ergebnissen, erworben mit viel Freude!

Ungeheuer viel Freude und riesigen Spaß machten am Ende nicht nur das super organisierte ‚Pfeffersport-Rolli-Projekt‘: Man konnte wirklich erleben, wie es ist, im Rollstuhl zu sitzen und trotzdem fröhlich zu sein und voll am Leben teilzuhaben, meinte einer aus der 7c, einer aus der beurkundeten Siegerklasse. Aber auch die 5-Schritt-Lesemethode, mit dem Ziel, Texte besser verstehen zu können, kam sehr gut an: Bloß gut, dass wir über Feedback gesprochen haben, so habe ich nicht mehr so viel Angst, ein Referat zu halten, meinte ein anderer und damit sprach er wohl vielen aus dem Herzen. Hervorragende Noten bekam natürlich das ‚Gesunde Frühstück‘ von unseren Neuen: Es war so köstlich! Ich bin viel länger satt, wenn ich morgens Müsli esse! Die Smoothies waren unschlagbar! Das Biobrot ist viel leckerer als das normale! Und richtig toll war, dass alle mitgeholfen haben bei Vorbereitung!

I.A.M.W.

Tel: 0 30 - 93 66 69-0 | Fax: 030 - 93 66 69-26 | Kontaktformular Anfahrt / Plan | Impressum