Darstellendes Spiel...

... heißt Freude am Spiel, Verwandlung, Kreativität, Phantasie, Begeisterung, Engagement, Mut zum Experimentieren, Präsentation, aber auch höchste Arbeitsdisziplin und Schweiß. Wer mit den Brettern, die die Welt bedeuten, je in Kontakt gekommen ist, wird sich wahrscheinlich den Reizen dieses Mediums nie mehr entziehen können.

Für unsere Schule ist es einfach ein Muss, Theater zu machen.

Die Barnim - Schule kann inzwischen auf eine mehrjährige Tradition in der Theaterarbeit zurückblicken und stolz auf zahlreiche Projekte verweisen. Dazu gehören neben alljährlich stattfindenden „ Theaternächten “ auch erfolgreiche Auftritte beim „arbeitstreffen Schultheater berlin“ in Tempelhof oder Gastauftritte an anderen Berliner Schulen.

Bereits in der Sekundarstufe I erarbeiten sich interessierte Schüler der 7. -10.- Klasse in jahrgangsübergreifenden Projekten über einen spielerischen Zugang erste Arbeitstechniken. Es wird der Teamgeist gefördert und vor allem Spaß vermittelt.

In der 10. Klasse finden ebenso mehrere Arbeitsgemeinschaften Darstellendes Spiel statt, deren Teilnahme die Voraussetzung für das Belegen eines Grundkursres DS in der gymnasialen Oberstufe ist. In Klasse 11 und 12 ist es dann möglich, zwei oder vier Semester dieses Unterrichtsfaches zu belegen. Im Mittelpunkt des Unterrichts stehen in der Regel die Realisierung eines Theaterstückes mittels Improvisationen, Collagen, epischer oder lyrischer Texte dramatischer Vorlagen, wie auch Eigenproduktion, die auf Basis von Grundlagen wie Wege zur Rolle, Sprechensprechen auf der Bühne oder auch Bühnenformen, entwickelt werden. Am Ende eines Schuljahres finden die Ergebnisse der Arbeit in Aufführungen in der Schule ihre Anerkennung des Publikums, das sich nicht nur aus Lehrern, Schülern und Eltern unserer Schule zusammensetzt.

Neben der Einbringung der Zensurenpunkte in die Abiturnote, ist es zudem möglich, das Fach als 5. Prüfungskomponente zu wählen. Dabei liegt im Darstellenden Spiel der Schwerpunkt auf der szenischen Präsentation.

Eine Bereicherung des Faches ergibt sich auch durch den Einsatz moderner multimedialer Technologien. Werbetrailer, Videoeinblendungen und Videomitschnitte sowie special effects machen die Theateraufführungen zu unvergesslichen Erlebnissen.

Es kann in zwei DS – Probenräumen gearbeitet werden - einer davon wurde zu einer Studiobühne umfunktioniert. Eine neue moderne Bühne im Hauptgebäude unserer Schule lädt zu großen Auftritten nicht nur unserer Spieler ein. Zahlreiche Gastauftritte ziehen immer wieder Publikum in unsere Schule.

Zahlreiche Treppen und Säulen im Foyer verleiten zur Inszenierung, z.B. antiker Stücke; nicht zu vergessen das schöne Areal außerhalb des Gebäudes.

Unterschiedliche dramaturgische Ansätze, Medien und Spielorte sorgen immer wieder für erlebnisreiche Theaterabende.

 

 

Tel: 0 30 - 93 66 69-0 | Fax: 030 - 93 66 69-26 | Kontaktformular Anfahrt / Plan | Impressum