Vibrations at Barnim’s - 1st Jazz-Night – 02.06.2016

Eine neue Idee? Vielleicht auch eine alte, aber tatsächlich eine tolle! Aus der Idee wurde heute Realität: die Erste Barnimer Jazz-Night hatte ihre große Bühne! Auf den Brettern, die die Barnim-Welt bewegt, gab man zum Besten, was unser Gymnasium und versierte Gäste zu bieten hatten: Die musikalische Begegnung unserer Bläser mit dem Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium und dem FolkSwing-Trio der Uni Potsdam ließ allen so manchen Schauer über den Rücken laufen, besonders bei den Songs von Taya Lukaschowa aus der 9a, die unsere Schule leider verlassen wird – kein Wunder bei so viel Talent. Viel Glück Taya!

Barnim- Bigband & Taya

Ihr wart nicht dabei? Tja, euer Fehler – Ihr habt echt was versäumt, meinten unser Schulleiter, Herr Schmidt-Ihnen, oder Frau Paksa, die Chefin unseres Fördervereins, sowie Schüler/innen, Lehrer/innen und Eltern, die voller Bewunderung lauthals Beifall klatschten. Bravo! Auf dass es noch viele derartig vibrierende Jazz-Nights am Barnim gebe mit noch viel mehr Publikum!

The Waterwalk Project

Unser Dank gilt dem erstaunlichen FolkSwing-Trio, dem hinreißenden Pop&Jazzchor des Händel-Gymnasiums und der reizenden Barnim-Bigband & dem LK 11 für ihre äußerst honorablen, teils umwerfenden Beiträge zu einem gelungenen Abend, geleitet von Anke Große, Karsten Zweiniger bzw. Vera Zweiniger (Händelgymnasium). Ein besonderer Dank für die optimale Klanggestaltung gilt der Tontechnik AG unter der Regie von Dr. Große!

Pop&Jazzchor des Händelgymnasium Berlin mit [Be:one]

 

Finale: Get Lucky

By the way, der Wunsch aller professionellen Teilnehmer/innen des Abends war uns, dem Publikum, Befehl: We got lucky!

I.A.M.W.

 

 

 

Tel: 0 30 - 93 66 69-0 | Fax: 030 - 93 66 69-26 | Kontaktformular Anfahrt / Plan | Impressum